Atemschutzmasken sind Teil der PSA (Persönliche Schutzausrüstung) und schützen Ihre Atemwege vor ernsten Gesundheitsgefahren. Bei Franz Mensch finden Sie Schutzmasken, die nach der EN149:2001 + A1:2009 zertifiziert sind. Diese so genannten filtrierenden Halbmasken (Feinstaubmasken) sind für den Einsatz als PSA zugelassen und schützen Sie jederzeit zuverlässig. Egal ob Baubranche, Industrie, Holzbearbeitung, Metallbearbeitung oder Automobilindustrie: Atemschutzmasken der Marke HYGOSTAR überzeugen durch erstklassige Filterleistungen und einen hohen Tragekomfort.

Lesen Sie hier alles, was Sie über Atemschutzmasken wissen müssen. Wir beantworten die häufigsten Fragen rund um das Thema Atemschutz. So finden Sie genau die Maske, die zu Ihrem Einsatzbereich passt.

 

  • Was kann eine FFP3-Atemschutzmaske?
  • Wie lange darf man eine Einmal-Atemschutzmaske tragen?
  • Wie finde ich die passende Atemschutzmaske für meinen Arbeitsbereich?

Einsatzbereiche

Welche Atemschutzmaske eignet sich für Arbeiten mit Holz oder Metall? Verschiedene Tätigkeiten bergen verschiedene Gefahren. Daher gibt es für jede Anforderung eine passende Atemschutzmaske.

 

Normen und Schutzklassen

Atemschutzmasken sind in Schutzklassen eingeteilt: FFP1, FFP2 und FFP3. Lesen Sie hier, was die Klassen bedeuten und welche Normen für Atemschutzmasken gelten.

 

Masken-Finder

Der Masken-Finder liefert Ihnen eine schnelle Übersicht über das Franz Mensch-Sortiment und erleichtert Ihre Kaufentscheidung. So wählen Sie genau die Atemschutzmaske, die für Ihren Arbeitsbereich den optimalen Schutz bietet.

Schutz vor kleinsten Partikeln

 

Sicheres Atmen bei der täglichen Arbeit ist lebensnotwendig. Schadstoffe und kleinste Partikel können die Atemluft verunreinigen – eine Gefahr für die Gesundheit. Daher gehört eine passende Atemschutzmaske zur Ausrüstung Ihrer Mitarbeiter. 

Was dabei wichtig ist:

  • Einfache Handhabung und hoher Tragekomfort
    Denn eine unbequeme Atemschutzmaske wird nicht getragen. Nur wenn sie einfach zu handhaben ist, wird die Atemschutzmaske richtig genutzt.
  • Höchste Sicherheit
    Alle Atemschutzmasken von Franz Mensch entsprechen der für Atemschutz europaweit geltenden Norm EN 149:2001 und haben CE.

Kaufen Sie Ihre Atemschutzmasken beim Profi

produkt_atemschutzmaske_1

Atemschutzmasken kaufen – Darauf sollten Sie achten

 

Atemschutzmasken gehören zur PSA (Persönliche Schutzausrüstung) und müssen einige Anforderungen erfüllen. Neben den gesetzlichen Vorgaben und Normenvorschriften gibt es eine Reihe an Faktoren, anhand derer Sie eine gute Atemschutzmaske erkennen. Dabei geht es um Tragekomfort und Sicherheit.

  • Es gibt Atemschutzmasken mit oder ohne Ventil. Masken ohne Atemventil sind zwar günstiger, aber oft in Sachen Komfort weniger angenehm. Ein Atemventil verringert den Atemwiderstand und erleichtert somit das Atmen. Schöner Nebeneffekt: Durch die bessere Belüftung der Maske entsteht weniger Wärme. Hitzestau wird verhindert.
  • Atemschutzmasken werden mit Gummibändern am Kopf fixiert. Sie sind elastisch und passen sich Kopfform und Kopfgröße optimal an. Achten Sie zum einen darauf, dass die Bänder latexfrei und damit hautverträglich sind. Zum anderen sollten die Bänder durchgehend sein, damit der Druck gleichmäßig verteilt wird und die Maske nicht drückt.
  • Damit die Atemschutzmasken optimalen Schutz bietet, muss sie perfekt auf Mund und Nase sitzen. Eine ergonomische Passform und ein flexibler Nasenbügel sorgen dafür, dass die Maske sich Ihrer Gesichtsform anpasst. Auf diese Weise sitzt die Maske optimal und dichtet gut ab.

 

LOS GEHT'S!